Ein Geheimtipp für den Osterurlaub ist die Vulkaneifel in Rheinland-Pfalz. Sie liegt südlich von Köln und ist ein Mittelgebirge mit vulkanischer Aktivität. Es ist auf jeden Fall eine lohnenswerte Erfahrung, diese besondere Region Deutschlands zu besuchen. Sie eignet sich wunderbar für milde Geländewanderungen mit moderaten Anstiegen, eine Erforschung des Vulkanismus oder eine Führung mit Mineralwasserverkostung beim Getränkehersteller Gerolsteiner in Gerolstein.

In der Eifel findet sich eine ganz exquisite Villa, die tatsächlich aus Sandstein gebaut ist und früher als Pfarrhaus genutzt wurde. Sie hat eine Größe von 450 Quadratmetern. Das Haus hat eine besondere Qualität und Einrichtungen. die andere Häuser nicht haben. Es bietet sich an für einen Urlaub in der größeren Gruppe mit bis zu 15 weiteren Personen, weil es sowohl vier Schlafzimmer als auch Räumlichkeiten für 16 Personen bietet. Zu zweit ist die Pfarrvilla ein echtes Luxusobjekt. Spannend ist, dass die Villa einen Kinosaal für 16 Personen bietet, in dem Kinoabende veranstaltet werden können. Das ist natürlich das Highlight, wenn Sie mit guten Freunden unterwegs sind. Zur Unterhaltung wird noch Poolbillard und Tischtennis angeboten.

Die Küche ist großzügig geschnitten, so dass man auch zusammen kochen kann. Im gemütlichen Essbereich lässt sich ein angenehmer Abend verbringen. Im Spa-Bereich gibt es einen großen Whirlpool, eine klassische Sauna und eine Infrarot-Kabine. Um die Villa herum befindet sich ein großer Garten und es besteht die Möglichkeit, im Fluss zu baden.

Die Badezimmer sind sehr gut ausgestattet und luxuriös.

Der Urlaub ist auch mit Kindern zu empfehlen, auch zusammen mit mehreren Familien oder mit den Großeltern, weil für Kinder wirklich reichlich Platz zum Spielen ist. Im Garten kann wunderbar Fußball gespielt werden und man kann sich ordentlich austoben, sowohl drinnen als auch draußen.

Die Eifel selbst bietet sich an für Naturerlebnisse wie Wandern und Radfahren. An einigen Orten ist sogar noch vulkanische Aktivität zu beobachten.